Zum Hauptinhalt springen
Innovationskunst

Innovationskunst an Universität Bayreuth: Gemeinsam gegen COVID-19

Das HP Multi Jet Fusion-Verfahren ist eines der produktivsten Verfahren des 3D-Kunststoffsdrucks und wird dazu genutzt, schnell benötigte Kopfbügel für Schutzvisiere herzustellen.

Forschungseinrichtungen in der Metropolregion Nürnberg nutzen ihr Know-how, um Hilfe zu leisten. Die Universität Bayreuth meldet eine Produktinnovation im Bereich Schutzausrüstung: Die Forschungseinrichtung Neue Materialien Bayreuth GmbH (NMB) nutzt ihre technischen Kompetenzen, um mit 3D-Kunststoffdruck Kopfbügel für dringend benötigte Schutzvisiere herzustellen. Das dazu passende Gesichtsschild wird aus transparenter Folie zugeschnitten. Mehrere hundert Visiere werden mittlerweile täglich produziert und an das gefährdete medizinische Personal ausgegeben.  

Lade Daten Loading...