Zum Hauptinhalt springen
AmbergInnovationskunst

Siemens Elektronikwerk Amberg als digitale Leuchtturmfabrik benannt

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat das Siemens Elektronikwerk in Amberg (EWA) in sein Global Lighthouse Network aufgenommen.

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat das Siemens Elektronikwerk in Amberg (EWA) in sein Global Lighthouse Network aufgenommen. Das Netzwerk ist eine Gemeinschaft weltweit führender Hersteller, die erfolgreich und gewinnbringend Technologien der vierten industriellen Revolution einsetzen. Dem Netzwerk gehören derzeit 69 weitere Produktionsstätten weltweit an. Das EWA ist einer von vier deutschen Fertigungs-Standorten, die dieses Jahr offiziell aufgenommen wurden. In der Begründung der Institution heißt es: „Um seine Produktivitätsziele zu erreichen, implementierte dieser Standort einen strukturierten Lean-Digital-Factory-Ansatz, bei dem intelligente Robotik, AI-gestützte Prozesssteuerungen und Algorithmen für die vorausschauende Wartung eingesetzt wurden, um eine Werksleistung von 140 Prozent bei doppelter Produktkomplexität zu erzielen, ohne den Stromverbrauch zu erhöhen oder die Ressourcen zu verändern.“ Gunter Beitinger, Leiter des Fertigungsverbunds der Siemens Factory Automation sowie Leiter des EWA, freut sich über die Auszeichnung für den Standort Amberg, zu den Top-Fabriken der Welt gezählt zu werden: „Selbstverständlich fühlen wir uns geehrt. Das Siemens Electronics Works Amberg (EWA) ist ein Pionier und hat sich konsequent zu einem Digitalisierungszentrum entwickelt. Hier zeigen wir jeden Tag, wozu zukünftige Technologien wie künstliche Intelligenz, Edge- und Cloud-Computing sowie intelligente Robotik in der Lage sind. Zusammen mit dem 2018 ausgewählten Siemens Electronic Works Chengdu (SEWC) zählen nun zwei kooperierende Siemens-Werke zu den besten Fabriken der Welt!“  

Diese und weitere interessante Informationen finden Sie hier.

Lade Daten Loading...