Zum Hauptinhalt springen
Innovationskunst

Über 45.000 Bienen finden auf dem Siemens Campus ein Zuhause

Insgesamt drei Bienenvölker ziehen auf den Siemens Campus Erlangen. Mit dieser und anderen Aktivitäten fördert Siemens die Biodiversität und Nachhaltigkeit am Standort.

Auf dem Modul 1 des Siemens Campus Erlangen finden drei Bienenvölker ein neues Zuhause. Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und Thomas Braun, General Manager des Siemens Campus, setzten gemeinsam mit zwei ehrenamtlichen Imkern und einer Imkerin rund 45.000 Bienen aus. Mit dem Projekt „SieBees“ will Siemens die Biodiversität auf dem neuen Campus-Gelände stärken und einen Beitrag zur Nachhaltigkeit im jüngsten Erlanger Stadtteil leisten.

Zusätzlich zu den Bienenstöcken sind auf dem Gelände des bezogenen Moduls 15 Insektenhotels aufgestellt, die verschiedensten Insektenarten ein Habitat bieten und auf diese Weise einen Beitrag gegen das Insektensterben leisten. 19 Vogelnistkästen und 29 Fledermausunterkünfte, mehrere Steinmauern zur Ansiedlung von Eidechsen sowie eine insektenfreundliche Beleuchtung sorgen für Artenvielfalt auf dem Campusgelände. Siemens baut auch die Grünflächen weiter aus. Der Altbestand an Bäumen wird nicht nur erhalten, sondern es werden auch neue heimische Kiefern, Eichen und Pappeln sowie an Klimastress gut angepasste Ginkos gepflanzt.

Wollen Sie mehr darüber erfahren?  Hier finden Sie den ganzen Artikel.

Lade Daten Loading...