Zum Hauptinhalt springen

„Die ideenreichste Region für Menschen, die mit Hilfe von Technologie Zukunft gestalten“

Innovationskunst bei Baumüller

Innovationskunst bei Baumüller heißt für ungewöhnliche Ideen offen zu sein und Herausforderungen als Chance zu betrachten. Seit 1930 sammelt die Baumüller Gruppe Wissen und Kompetenzen in den Bereichen elektrische Antriebstechnik und Automatisierung. Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der Metropolregion, die für uns bis heute auch Produktionsstandort geblieben ist. Wir bedienen den gesamten Lebenszyklus von Maschinen. Von der Projektierung bis hin zu Service und Modernisierung haben wir so den Rundum-Blick. Das gibt uns stetig neue Impulse. Der Austausch mit Partnern, Kunden und Verbänden in der Region trägt dazu bei, dass wir diese Impulse und Ideen in bedarfsorientierte Lösungen umsetzen können. Bei der Zusammenarbeit mit Studenten profitieren wir von der Nähe zu Universitäten und Hochschulen in der Region. Die Baumüller-Akademie am Hauptsitz ist intern und extern Wissensvermittler. Mit dem eigenen Technikum hat Baumüller in der Metropolregion einen zentralen Ort geschaffen, an dem neue Ideen getestet und in die Tat umgesetzt werden können. 

erfahre mehr über Baumüller innovationskünstler felix wieser porträt

Innovationskunst an der Universität Bayreuth

Die Universität Bayreuth versteht sich als eine Besonderheit in der bayerischen Universitätslandschaft: Sie bringt Felder zusammen, die andernorts strikt durch Fächer- und Fakultätsgrenzen getrennt sind. Sie lässt Menschen miteinander lernen und arbeiten, die an anderen Universitäten nicht einmal voneinander wissen. So sind disziplinenübergreifende Profilfelder entstanden, die Vorbildcharakter und internationale Strahlkraft haben. Viele der rund 160 Studiengänge an sieben Fakultäten in den Natur- und Ingenieurwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie den Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften setzen diesen inter- und transdisziplinären Ansatz um. Die Universität Bayreuth hat für sich vier zukunftsträchtige Querschnittsbereiche definiert: Internationalisierung, Digitalisierung, Chancengleichheit und Diversität sowie Nachhaltigkeit. Jedes klassische Handlungsfeld wird daraufhin überprüft, ob und wie es diesen vier Fragen unserer Zeit angemessen begegnen kann. Nachhaltigkeit heißt dabei auch, permanent Impulse zu geben und weltweit Innovationen auszulösen. Kreativ, mutig, innovativ und lebenswert! Eben mehr als eine Universität.

Mehr zur Universität Bayreuth
Im Fokus der Smartphone-Linse: Professorin Dr. Laura König der Uni Bayreuth untersucht Essverhalten mit modernen Technologien

Innovationskunst bei Brand Trust

Was ist für Sie das besondere an der Innovation Community in der Metropolregion Nürnberg?
Die Partner der Innovationskunst sind Impulsgeber in verschiedensten Branchen und Bereichen in der Metropolregion Nürnberg. Welche Impulse geben Sie? 
Die eng vernetzten Unternehmen in der Metropolregion Nürnberg bieten einen idealen Nährboden für Innovationen. Welche Chancen ergeben sich daraus für Ihr Unternehmen? 
Wie werden technologiebegeisterte Fachkräfte in Ihrem Unternehmen zu Innovationskünstlern? 

Innovationskunst bei DATEV

Seit 1966 treibt die DATEV eG die Digitalisierung bei ihren Kunden mit einer simplen Rechnung voran: Innovation ist gleich Vernetzung – und zwar intern wie extern. Das DATEV-Lab wie auch unsere offenen Camp-Formate bilden Begegnungsräume zu Kunden, Partnern, Hochschulen und Start-ups, in denen Wissenschaft und Wirtschaft zusammenkommen. Durch moderne Lernkonzepte ermöglichen wir Mitarbeitenden die eigene Potenzialentfaltung – agil, bedarfsorientiert und immer am Puls der Zeit. Die Innovationskunst-Community vernetzt Expertisen und Impulse, die von- und miteinander lernen können und so die Innovationskraft der Metropolregion weiter fördern. Unser Ziel: Zukunft gestalten. Gemeinsam.

erfahre mehr zu innovation bei datev

Wettbewerbsvorteile dank digitaler Assistenten –Innovationskünstler Denis Stühler und Benedikt Thienel entwickeln Smart Business-Lösungen

 

Innovationskunst am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Das Fraunhofer IIS ist seit 35 Jahren in der Metropolregion ansässig – 8 der 14 Standorte befinden sich hier. Es ist eine weltweit führende anwendungsorientierte Forschungseinrichtung und heute das größte Institut der Fraunhofer-Gesellschaft. Wir haben den Anspruch, Unternehmen fit zu machen für übermorgen. Wir stehen im ständigen Austausch mit Hochschulen und Universitäten und haben das Ohr am Bedarf der Unternehmen. Von der Erfindung von mp3 bis hin zu Auszeichnungen mit zahlreichen Fraunhofer-Preisen – das Fraunhofer IIS ist seit jeher mit seinen Innovationen an der Entwicklung wegweisender Standards maßgeblich beteiligt. Innovationen entstehen meist an Schnittstellen, zwischen Disziplinen oder an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Genau dort ist der Ort von Fraunhofer. Die Bündelung von Ideen innovativer Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu einer übergreifenden Initiative – so kann das Ziel, die ideenreichste Region Deutschlands zu sein, Wirklichkeit werden.

Mehr über das fraunhofer iis

Elena Burdiel im Porträt: Eine internationale Innovationskünstlerin mit Vorliebe für Musik

Innovationskunst am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB

Seit 1985 steht das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB für angewandte Halbleiter- und Leistungselektronikforschung für Mobilität, Industrie 4.0 und Energieversorgung. Heute ist es in der Region mit rund 300 Mitarbeitern an seinen Standorten in Erlangen und Nürnberg vertreten. Das IISB deckt auf einzigartige Weise die gesamte Wertschöpfungskette ab – vom Grundmaterial über die Halbleitertechnologie bis hin zum kompletten System. Die Ausrichtung des Instituts passt perfekt zur starken Leistungselektronik-, Automobilzuliefer- und Energietechnikindustrie in der Metropolregion Nürnberg. Das IISB ist hier fest verwurzelt, ob mit Unternehmen, Verbänden oder Museen, über die enge Kooperation mit der FAU oder die Partnerschaften im Energie Campus Nürnberg und im Leistungszentrum Elektroniksysteme (LZE).

Mehr über das Fraunhofer IISB

Lerne Wasserstoffexperten und Innovationskünstler Johannes Geiling vom Fraunhofer IISB kennen

Innovationskunst an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Die 1743 gegründete FAU zeichnet sich mit ihren fünf Fakultäten besonders durch Ihre Forschungsstärke und Innovationskraft aus, weshalb sie zum wiederholten Male von der Reuters-Agentur zur „innovationsstärksten Universität Deutschlands“ und europaweit auf den zweiten Platz gewählt wurde. Die FAU ist in der Metropolregion Nürnberg dank enger Kooperationen und gemeinsamer Forschungsprojekte mit den ansässigen Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen exzellent vernetzt. Dies bildet die Grundlage für die fakultätsübergreifende Erforschung zukunftsweisender Technologien bei optimaler Nutzung von Synergieeffekten. „Innovation“, als einer der drei Grundwerte der FAU, wird nicht nur in der Lehre vermittelt, sondern auch in Form von Forschungsprojekten, Studienarbeiten und Ausgründungen aktiv gelebt und gefördert.

mehr zur fau

Innovationskünstlerin Sina Martin forscht am Einsatz „künstlicher Muskeln“ für das Auge

IHK Nürnberg für Mittelfranken – Innovation für die Region

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken ist mit ihren 150 000 Mitgliedern aus Industrie, Handel und Dienstleistungen eine unternehmerische Organisation der Wirtschaftsförderung. Kernthemen sind Berufsbildung, Außenwirtschaft, Standortpolitik und Ehrbarer Kaufmann. Einen besonderen Akzent legt die IHK auch auf Forschung und Technologie: Der IHK-Geschäftsbereich „Innovation | Umwelt“ setzt sich für den Ausbau von Hochschulen und Forschungseinrichtungen ein, informiert über Patente, qualifiziert Innovationsmanager und engagiert sich für Klimaschutz und Energieeffizienz. In Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz, Automatisierung, E-Mobilität und Medizintechnik bringt er Unternehmer und Wissenschaftler zusammen.

erfahre mehr zur ihk

Innovationskunst bei der NürnbergMesse Group

Die NürnbergMesse Group ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Sie setzt sich zusammen aus der NürnbergMesse GmbH sowie deren 15 Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Rund 900 Mitarbeiter sind an elf Standorten in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Italien, Griechenland, Österreich und den USA für das Unternehmen tätig. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von Auslandsvertretungen in über 100 Ländern. Das Portfolio umfasst rund 120 Fachmessen und Kongresse, die sich als Präsenzveranstaltungen und digitale Events auf die fünf Themenfelder Retail & Consumer Goods, Building & Construction, Process Technology, Electronics & Security sowie Social & Public fokussieren. Ihre Veranstaltungen sichern Arbeitsplätze und generieren jährlich Steuereinnahmen und Kaufkrafteffekte in Milliardenhöhe. Das macht die NürnbergMesse zu einem wichtigen Wirtschaftsmotor für die Metropolregion Nürnberg und ganz Deutschland.

Mehr zur nürnbergmessE Group

Innovationskunst bei Siemens

Seit über 175 Jahren gestaltet Siemens mit seinen Innovationen den technischen Fortschritt. In der Metropolregion Nürnberg beschäftigt das Unternehmen rund 45.000 Mitarbeiter in den Bereichen Industrie, Infrastruktur, Mobilität und Medizintechnik. Aus der Region heraus treibt Siemens die Gestaltung der digitalen Transformation. Neue zukunftsweisende Technologien wie Künstliche Intelligenz, Digitaler Zwilling, Industrial Edge Computing, Cloud-Lösungen und 5G-Kommunikation werden hier entwickelt, getestet und zur Marktreife gebracht. Dabei kooperiert Siemens auch mit den vielen wissenschaftlichen Einrichtungen, die die Region zu einer Innovationsschmiede machen. Mit dem Siemens Campus Erlangen besteht auf dem Forschungsgelände im Süden der Stadt ein offener, moderner und nachhaltiger Standort.

Karrieremöglichkeiten bei Siemens in der Metropolregion

InnovationskünstlerInnen gestalten die Fertigung von Morgen – Felix und Bianca geben einen Einblick in Innovationsschmiede von Siemens

 

Innovationskunst bei Siemens Healthineers

Siemens Healthineers ist eines der weltweit führenden Medizintechnikunternehmen. Mit über 10.000 Mitarbeitern in Erlangen und Forchheim gehört das Unternehmen zu den größten Arbeitgebern in der Metropolregion Nürnberg. Mit etwa 18.500 Patenten auch zu den innovativsten. Jeden Tag profitieren etwa fünf Millionen Patienten weltweit von unseren Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen diagnostische und therapeutische Bildgebung, Labordiagnostik und molekulare Medizin sowie von den Angeboten in den Bereichen digitale Gesundheitsservices und Krankenhausmanagement. Innovationskunst liegt uns im Blut. Im November 1895 entdeckt Wilhelm Conrad Röntgen die Röntgenstrahlen. Unsere Vorgängerunternehmen Siemens & Halske und Reiniger, Gebbert & Schall erkennen das Potenzial dieser neuen Technologie für die Medizin und beginnen sofort mit der Produktion der ersten industriell gefertigten Röntgensysteme. Das Prinzip ist heute noch gültig.

Karrieremöglichkeiten bei Siemens Healthineers

Innovationskunst an der Technischen Hochschule Nürnberg

Die Technische Hochschule Nürnberg ist mit rund 13.000 Studierenden bundesweit eine der größten Hochschulen ihrer Art. Sie entwickelt Ideen für die Welt von heute und morgen und forscht zu den Schlüsselfragen unserer Gesellschaft. Als eine der forschungsaktivsten und drittmittelstärksten aller bayerischen Hochschulen ist die TH Nürnberg ein wichtiger Innovationsmotor für die Metropolregion Nürnberg und pflegt hervorragende Kontakte zur Wirtschaft. Mit 160 Hochschulpartnerschaften in aller Welt ist die Hochschule auch als „global player“ aktiv. Das breite und praxisorientierte Studienangebot widmet sich den technischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und gestalterischen Herausforderungen unserer Zeit und eröffnet den Absolventinnen und Absolventen hervorragende Berufsperspektiven. Zwölf Fakultäten bieten akkreditierte Bachelor- und Masterstudiengänge an, ebenso Weiterbildungsstudiengänge für Berufstätige, Angebote mit Zertifikatsabschluss sowie duale Studienvarianten. Die TH Nürnberg ist nach DIN ISO 9001 zertifiziert und systemakkreditiert. Sie ist eine auditierte „familiengerechte Hochschule“ und setzt sich für die bessere Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie ein.

Mehr über die TH NürnbergPorträt: Innovationskünstlerin Shila Rastizadeh

 

Netzwerkpartner: Wasserstoff Metropolregion Nürnberg hy+

Die Wasserstoff Metropolregion Nürnberg hy+ ist Heimat für über 150 Akteure im Zukunftsfeld Wasserstoff und eine der wegweisenden Wasserstoffregionen in Europa. Mit ihrer Forschungsstärke und Innovationskraft bringt sie die Erzeugung, Speicherung und Nutzung von grünem Wasserstoff voran und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Wertschöpfung vor Ort und den weltweiten Klimaschutz.

Mehr über die Wasserstoff MetropolregioN Nürnberg hy+ 

Porträt: Der Wasserstoff-Macher

Netzwerkpartner: Medical Valley

Das Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN) ist ein international führendes Medizin­technik-Cluster. Hier sind hoch­spezialisierte Forschungs­einrichtungen ebenso wie zahlreiche international führende und heran­wachsende Unter­nehmen aktiv. Mit dem Ziel, gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen der Gesundheitsversorgung von heute und morgen zu finden, kooperieren diese eng mit weltweit renommierten Ein­richtungen der Gesundheits­forschung.

Mehr Über das Medical Valley

Netzwerkpartner: Das Deutsche Museum Nürnberg – Das Zukunftsmuseum

Wie könnte die Welt von Morgen aussehen? Welche Projekte und Erfindungen spielen eine Rolle und wer entscheidet und gestaltet die Zukunft?
Ideen möglicher Zukünfte finden sich in der Science-Fiction. Sie greift zeitgenössische wissenschaftliche, technologische und soziale Entwicklungen auf und skizziert denkbare Folgen. Daran anknüpfend stellt das Deutsches Museum Nürnberg die Frage: Wissenschaft oder Fiktion?
Im Zukunftsmuseum laden wie Sie ein zum Nachdenken und zu einem offenen Gespräch: über den sinnvollen Einsatz von Technik, über Hoffnungen und Ängste, Utopien und Dystopien – über Ihre Zukunft, die Zukunft der Menschheit und des Planeten Erde.
Das Deutsche Museum Nürnberg, zentral gelegen im Augustinerhof in der Nürnberger Altstadt, ist ein Zweigmuseum des Deutschen Museums in München, einem der größten Technik-Museen der Welt. 

mehr über das Zukunftsmuseum

Our partners

powered by

Die Innovationskunst Partner

Lade Daten Loading...